Corinth, Lovis

Bestandsname
Corinth, Lovis
Bestandsbildung
Bestandsbildung (Person)
Art des Bestandes
Teilnachlass
Umfang (laufende Meter)
30,00
Laufzeit
1859 - 2010
Inhalt
Pers├Ânliche Papiere und Fotografien 1867-1925, Familienkorrespondenz, Autobiografien und pers├Ânliche Schriften, Unterlagen und Korrespondenz zu seinem Amt in der Berliner Sezession, zu Werksverk├Ąufen, Auftragsarbeiten, Illustrationen u.a., Ausstellungsunterlagen, Fotografien und Glasnegative von Werken, Kupferstichplatten, Skizzen, posthume Auktionsunterlagen, Zeitungsartikelsammlungen
Geschichte
Die zwei Hauptteile wurden von der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1975 und 1988 vom Sohn Corinths erworben und dem Germanischen Nationalmuseum als Leihgabe zur Verf├╝gung gestellt. In den Jahren 1983 und 1985 wurden vom Germanischen Nationalmuseum weitere Unterlagen von der Familie erworben. Die Neuverzeichnung im Jahre 2010/2011 wurde dankenswerterweise durch die Ernst von Siemens Kunststiftung erm├Âglicht.
Geleitwort
In dem gesamten Nachlass befinden sich Kommentare zu Inhalten und Hinweise auf Jahreszahlen von Thomas Corinth beziehungsweise von Charlotte Berend-Corinth. Presseartikel beinhalten im Gegensatz zu Zeitungsartikeln auch Ver├Âffentlichungen in Zeitschriften.
Erschlie├čung und Verzeichnung
Erschlie├čungszustand
verzeichnet
Verzeichnungsschritt
Erstverzeichnung
Erschlie├čungszustand
verzeichnet
Art der Erschlie├čung
Datenbank (Faust)
Verzeichnungsschritt
Neuverzeichnung
erg├Ąnzende Best├Ąnde
Stiftung Archiv der Akademie der K├╝nste Berlin
Verwahrende Institution
N├╝rnberg, Deutsches Kunstarchiv im Germanischen Nationalmuseum