Heideloff, Carl Alexander von

Bestandsname
Heideloff, Carl Alexander von
Bestandsbildung
Art des Bestandes
Nachlass
Umfang (laufende Meter)
7,00
Laufzeit
1761 - 1990
Inhalt
Biographisches, Manuskripte, Gutachten und Bauentw├╝rfe, Korrespondenz
Geschichte
Im Jahr 1875 erwarb das Archiv den schriftlichen Nachlass Carl Alexanders von Heideloff von den Erben. Er wurde 1966 um einen Briefentwurf aus der Hand Heideloffs erg├Ąnzt. 1968 wurden dem Archiv drei Skizzen- und Durchzeichenb├╝cher als Leihgabe aus dem Stadtarchiv N├╝rnberg ├╝berlassen. Es folgten zum Teil umfangreiche Nachlieferungen in den Jahren 1983 und 1984, die ausschlie├člich Kopien von Originalen aus anderen Institutionen enthielten. 1986 erreichten das Archiv Zeitschriften von verschiedenen Absendern. 1990 schenkte das Schiller-Nationalmuseum Marbach dem Archiv ein Sonderdruckheft mit einem Artikel zu Heideloff. 1995 wurde der Bestand durch eine ├ťbernahme aus der Bibliothek des Germanischen Nationalmuseums N├╝rnberg erweitert.
Geleitwort
Das vorliegende Datenbank-generierte Verzeichnis zum Bestand Carl Alexander von Heideloff ist ein retrokonvertiertes Verzeichnis. Das hei├čt die Daten des urspr├╝nglich vorhandenen Schreibmaschinenverzeichnisses wurden - ohne ├ťberpr├╝fung der Angaben anhand der originalen Dokumente - in die Datenbank aufgenommen. Dabei wurden die Verzeichniseinheiten nach bestem Wissen und Gewissen den Klassifikationen zugeordnet. Datierungen, Dokumententypen und die genaue Anzahl der Unterlagen waren bisweilen im urspr├╝nglichen Schreibmaschinenverzeichnis nicht genau erfasst und wurden w├Ąhrend der Retrokonversion nicht nacherfasst. Zu I,B-Beruf und Werk und I,C-Korrespondenz finden sich im urspr├╝nglichen Schreibmaschinenverzeichnis allgemeine Bemerkungen: Zu I,B-Beruf und Werk: Mehrere Korrespondenten waren Sch├╝ler von Carl Alexander von Heideloff. Mehrmals erscheinende Korrespondenten wurden nicht jedesmal einzeln aufgelistet. Die zahlreiche Antwortkorrespondenz, Konzepte, Entw├╝rfe etc., verfasst von Carl Alexander von Heideloff und anderen Schreibern, sind an den jeweiligen K├Ânig, Landsherrn oder die entsprechenden Beh├Ârden gerichtet und wurden ebenfalls nicht jedesmal einzeln erw├Ąhnt. Zu I,C-Korrespondenz: Etliche der hier aufgef├╝hrten Korrespondenten finden sich auch in den Sachaktfaszikeln von I,B mit Antwortentw├╝rfen. Die Korrespondenzen wurden ab f├╝nf Dokumenten gez├Ąhlt. M├Âglicherweise befinden sich darunter auch einige undatierte und nicht n├Ąher gekennzeichnete Briefe an den Vater Victor Heideloff. zu I,C-1-77: Bei den nicht identifizierten bzw. nicht namentlich genannten Empf├Ąngern handelt es sich u. a. um Freunde, Angeh├Ârige, Kollegen, Mitarbeiter, Beh├Ârden, Amtspersonen, Regierungsstellen und Regenten (auch ausl├Ąndische). Auf einzelnen Materialien finden sich Skizzen von Carl Alexander von Heideloff. Bei II,C-6-25 handelt es sich um Kopien und Filme von Korrespondenz von und an Carl Alexander von Heideloff.
Erschlie├čung und Verzeichnung
Erschlie├čungszustand
verzeichnet
Art der Erschlie├čung
Schreibmaschine
Verzeichnungsschritt
Erstverzeichnung
Erschlie├čungszustand
verzeichnet
Art der Erschlie├čung
Datenbank (Faust)
Verzeichnungsschritt
Retrokonversion
Bearbeitung
Verwahrende Institution
N├╝rnberg, Deutsches Kunstarchiv im Germanischen Nationalmuseum